Archiv

Es ist an der Zeit...

Ja,es ist an der Zeit,
Dinge zu tun.
Ins kalte Wasser zu springen.
Das Bauchkribbeln loszuwerden,
das einen an Zeiten erinnert,
in denen
alles noch viel aufregender war.
Zu begreifen, was Distanz bewirkt.

Ja,es ist an der Zeit,
Dinge zu tun,
die man schon immer machen wollte.
Die Träume zu verwirklichen.
An sich selbst zu glauben.
Frei zu sein.
Zu schreiben.
In andere Welten zu flüchten.

Es ist an der Zeit,
die Augen zu öffnen.
Das Schicksal in Kauf zu nehmen.
Den Blick auf die Zukunft zu richten.
Sich zu erinnern,
an sich selbst und an die Anderen.
Trauriges und grausames zu verstehen,
fällt es auch so schwer.

Nun ist es soweit,
etwas neues beginnt,
endet damit das Alte?
Zeit ist ein Gesicht,
auf dem Wasser.
Es verschwimmt und verzehrt sich,
erinnert man sich nicht daran.
Verschwimmt Alles?


Soweit zu meinen Hirngespinnsten. Es ist schließlich ebenso an der Zeit wieder zu bloggen, zu bloggen für Andere,
für Euch.
Dieser Blog hat seine längste Pause überstanden, gescheitert daran, das Sommerloch zu stopfen.
Aber trotzdem noch existent.

Ich weiß nicht genau,ob ich über meinen Urlaub berichten sollte/müsste.
Ich denke es reicht zu sagen,dass er mir viel gegeben hat.
Vieles,dass ich mir auch morgen gerne holen würde,
in dem ich eine Klasse betrete.
Die Klasse 10B.

Nun sitze ich hier mit zitternden Fingern und flauen Magen,
erhoffe mir diese Zeit pachten zu können, um sie wieder zu erleben.
Doch ist das nicht möglich. Und das Schlimmste ist.
Das weiß ich.
Die 10B ist...war einzigartig.

Never Forget,
where I came from.


Jens

8 Kommentare 8.8.06 18:58, kommentieren

Emporgekrochen aus den Tiefen der Zeit

Ich dachte mir einfach mal wieder was zu schreiben,bevor ich noch für tot gehalten werde,was ich ja nicht bin.
Denke ich.
Hoffe ich.
Wie dem auch sei, es ist wohl mal Zeit eine Berichterstattung nach den ersten drei Wochen auf einer neuen Schule/einer anderen Welt niederzuschreiben.
Hm..wo fängt man am besten an...
Ich denke mal mit dem allgemeinem Gemütszustand.
Der ist im Großen und Ganzen recht positiv,auch wenn ich so einiges vermisse.
Das ist mir gestern mal wieder aufgefallen.
Ich war auf einem Doppelgeburtstag von zwei Leuten aus meiner Stufe (habe mich tierisch über eine Einladung nach so kurzer Zeit der Bekanntschaft gefreut) die Feier war gut organisiert und an Verpflegung mangelte es auch nicht, aber trotzdem fehlte so einiges:
Eine laut rumsingende Michelle,
eine wild tanzende Kira (die uns ihre drei Tanzschritte in dauernder Wiederholung präsentiert :P),
eine Lästerecke, bestehend aus Haffke,Silja,Mona, und vielen anderen,
ein Jerome der keine Alkohol verträgt,
ein Thomas, der auf Feiern nicht wiederzuerkennen ist...
Und eigentlich die ganze 10B, die Feiern auf ihre eigene Art und Weise zu etwas ganz Besonderem macht.
Es war nur nicht dass, was ich in diesem Moment sooo gerne gehabt hätte.
Nicht,dass die Feier schlecht war, ich habe tolle Gespräche geführt und viele besser kennengelernt,aber es war halt kein 10B-Feeling da.
Dieses Feeling ist eines der Dinge die ich unheimlich vermisse und die so einige Erinnerungen in mir hochkommen lassen.

Nun,soviel dazu.

Was das schulische angeht,gibt es nicht viel zu meckern, habe in der Regel recht gute Lehrer erwischt und der Unterricht ist nicht so elitär,wie ich zuvor aufgeschnappt hatte.
Die Adolfiner sind auch nur "normale" Schüler. Haben sie eigentlich den Ruf, total arrogant zu sein. (...)
Projekttage habe ich auch noch irgendwann, habe das Datum aber vergessen^^.
Aber diese Tage könnten es mir eventuell ermöglichen, mal einen Tag ans MPG zu kommen, falls es eine Sonderveranstalltung an einem Samstag oder so gibt und ich damit einen Tag frei bekomme.

Zudem habe ich beschlossen, diesen Blog weiterhin,nur für meine Mpg-ler weiter zu betreiben. Ich hoffe nur,dass mir der Schreibstoff nicht irgendwann ausgeht...

Außerdem höre ich eine leises Rufen aus Duisburg:
Am Wochenende ist BEECKER KIRMES. Das heißt, in der Regel,dass Jens in Duisburg sein wird, wenn denn irgendjemand auch auf die Kirmes geht. (Was ich ganz stark hoffe.)
Also,wenn jemand geplant hat,dorthin zu gehen, dann kann er mir ja Bescheid sagen, ich werde dann da sein.^^

Achja, zum Schluss noch ein kleiner Wink mit dem Zaunpfahl, nehmt euch zu Hallowenn mal nicht vor.

So das wars dann erstmal wieder.

Jens

23 Kommentare 20.8.06 21:43, kommentieren

Werbung