Ihr, Heinrich und Ich...

Nun ja, nach alldem, was ich bereits auf den anderen Blogs über unsere geniale Absturzfahrt gibt es nur noch sehr wenige Dinge, die ich hinzufügen Könnte.
Es war alles total Plastik-Phantastik, Muschelig-Kuschelig, Gefährlich-Frau Nehrlich und viel zu schnell vorbei.
Auch ich habe einiges in dieser Woche gelernt und nicht nur auf meinen Wortschatz bezogen (wusstet ihr eigentlich, dass Thomas eine Fee ist?) und vergleichsweise zum ersten Tag kann ich jetzt super Ski fahren und hatte meinen Privat-Skilehrer Herrn Gorn mittlerweile richtig ins Herz geschlossen, wie so einige andere auch.
Es ist immer erstaunlich wie gut man Andere in nur einer Woche neu kennen lernt.
Ich möchte mich bei allen bedanken, die es mir ermöglicht haben eine wunderschöne und stressfreie Woche zu haben. (Special Thanks to Heinrich Stiegl für die Abschlußparty).
Ich werde wohl auch den ein oder anderen Lehrer mit komplett anderen Augen sehen.
Ich bin froh, dass alles so gut gelaufen ist und es fast nie Probleme mit uns gab (auch keine alkoholischen).
Ich könnte auch nicht spontan sagen, welcher Tag der Beste war, weil ja sogar die Busfahrten irgendetwas hatten...
Die Absturzfahrt wird wohl jedem von uns für eine lange Zeit in Erinnerung bleiben und das ist auch gut so.

So jetzt möchte ich noch meine Moppel-Version von ,,Komm hol das Lasso raus" niederschreiben:

Komm hol die Bürsten raus,
wir machen Moppels Haare lockig.
Wir drehn sie immer fester,
bis sich nichts bewegen lässt.
Wird Moppel schreien,
werden wir sie befreien.
Wir ziehen ganze Büschel aus.
Komm hol die Bürsten raus,
so wie bei Natalie.

Wie schön das Moppel mittlerweile darüber lachen kann, denn auch die Glätte-Party hatte....irgendetwas.

Zusätzlich möchte ich mich noch bei meinen Zimmerkameraden bedanken, wir waren wirklich das coolste Zimmer und diese Gespräche...einfach unvergesslich. Hätte nie gedacht, das diese sehr individuelle () Zimmerkonstellation so lustig werden würde.

Danke noch mal.

7 Kommentare 27.3.06 19:07, kommentieren

Ding, Ding, Ding, Jens ist außer Gefecht!!!

Ja, ja Bronchitis ist schon was ,,tolles": jetzt bekomme ich nichts vom Schulalltag mit und es geht mir recht bescheiden. Vielen Dank Kira und an mich selber, weil ich das alles nicht so ernst genommen hatte; mein Artzt sah das heute ein wenig anders: ,,Ich schreibe ihnen eine Entschuldigung bis einschließlich Mittwoch(!!!) aus". Meiner Meinung nach viel zu lang, weiß auch nicht ob ich bis dahin Zuhause bleiben werde...
Zumahl ich heute schon um 6:30 (wie passend..) aufgewacht war und schon fast zur Schule gehen wollte. Naja gut, dass ich das nicht gemacht habe...
Ich hoffe ich habe heute nicht so viel verpasst?!
Eigentlich war es sogar ein wenig lustig bei mir: Im Wartezimmer beim Onkel Doktor(der eine Jeans trug und eher wie ein Grundschullehrer aussah) habe ich circa 45 Minuten gewartet. Es gab dort seeehr viele sehr alte Menschen(bei manchen dachte ich, dass sie gleich zu Staub zerfallen würden) und ich glaube 2,3 Simullanten (Ich bin soooo Krank-ich habe Husten).
Schmunzeln musste ich, als mir aufgefallen war welche Verabschiedung die Leute benutzten: Auf WIEDERSEHEN!!!!
Hallo??? Gehts noch??? Ich habe nicht so Spaß daran,krank zu sein, dass ich meinen Artzt unbedingt wiedersehen möchte.
Ich habe dann extra zum Abschied garnichts gesagt.
Naja, sonst gab es nichts Besonderes (was soll auch noch passiert sein???) Schau jetzt schöne Mittelschicht-Sendungen und wundere mich darüber wie Assi man sein kann.
Sonst kuriere ich mich schön aus und denke an euch.

3 Kommentare 6.3.06 15:26, kommentieren

Wer ist eigentlich Silke Meier?

Habt ihr euch nicht eigentlich auch mal gefragt wer Silke Meier eigentlich ist? Ist sie im privaten Leben genauso wie in der Schule, oder spielen sich bei ihr zu hause ganz andere Dinge ab? Wie kommt es das sie so schreckhaft auf einen vermeindlichen Feueralarm reagiert? Warum beunruhigt sie die Frage: ,,Wo wohnen sie eigentlch? Hat sie ein merkwürdiges Geheimnis? Warum kommt sie immer mit einer Schwimmweste(das blaue undefinierbare Oberteil) zum Untericht? Was befand sich in dem seltsamen Koffer, den sie mal mitbrachte? Warum hat sie nie ein Wort über die Rose verloren, die Kira und ich ihr zum Valentinstag geschenkt haben? Trägt sie wirklich keine Liebe in sich? Warum ist sie so oft krank?

Fragen über Fragen, die nur schwer zu beantworten zu beantworten sind. Deshalb rufe ich die Klasse zum STALKEN auf!!!

STALKT FRAU MEIER!!!!!

sie wird sich freuen...

Zitate des Tages( Julia-Time)

Julia: Wie findest du meine neue Tasche??
Ich: Schön...weiß.

In Fränzösisch:

Ich: Der Krusch sieht aus wie so ein Waldwesen, die großen Ohren und so, ich kann mir richtig vorstellen wie der durch den Wald mit seiner Keule stampft.

Julia: Stimmt bei dem ist alles irgendwie so groß...


Ich: Ich habe gehört, du bist zum fünften Mal wieder mit Ingo zusammen...

Julia: Ne zum dritten Mal...

So, sonst gab es heute nichts aufregendes. Freu mich schon auf die BSV- Party, ihr müsst alle kommen!!!

9 Kommentare 2.3.06 18:48, kommentieren

Happy Birthday, Petraaaaa!!!

Bevor ich es noch ganz vergesse (das passiert mir dauernd). Möchte ich noch einem ganz besonderen Menschen zum Geburtstag gratulieren.

Eine Person die noch höflich bleibt, obwohl es ihr schlecht geht und man der dritte in einer Stunde ist, der sie das Gleiche fragt.

Eine Person, die immer offen und ehrlich ist.

Eine Person, der man sich super toll unterhalten kann (muss ich mal wieder öfters machen ).

Eine Person, die superlustig ist.

Eine Person, die keine Schlmpen mag.

Eine Person die Petra heißt.

Happy Birthday und alles gute.

Ps: Ich komm bald hinterher!!!

1 Kommentar 27.2.06 11:49, kommentieren

Survival-Training in Duisburg

Nach einem eher mittelmäßigen Abend im Delta, fühlten Kira und ich einen Drang nach Hause zu gehen, schon allein aufgrund der Tatsache, dass uns die Security daruf ansprach, dass Delta zu verlassen. (Eigentlich schon um acht).

Wir sind dann um ca. halb zehn draußen gewesen und befanden uns in einer für uns grösstenteils unbekannten Welt- Duisburg bei Nacht. Wir hatten zu diesem Zeitpunkt aber noch keine Ahnung, was uns bevor stand. Wir liefen also seelenruhig (naja eher nicht) zu der 905er Haltestelle, um festzustellen, dass der letzte Bus schon um 19Uhr abgefahren war....
Hallo??? Wie kann man denn einen Bus das letzte Mal um 19 Uhr fahren lassen, zumahl dieser an einer DISKO hält???

Das war dann auch schon der Beginn unserer Survival-Tour à la The Trip. Die Aufgaben und Bedingungsliste hätte folgendermaßen aussehen könne:
1. Euer Ziel ist es nach Hause zu kommen.

2. Ihr dürft allerdings nicht euren Stolz verlieren (Eltern anrufen) oder nicht von der Polizei als verdächtige Personen eingestuft und mitgenommen werden.

3. Eure Tour beginnt irgendwo in Duisburg.

4. Ihr seid mit 2 Handys ausgestattet (Eins, dessen Akku fast leer ist und ein anderes mit 40 Cent Guthaben)

5. Ihr dürft kaum Ortskenntnisse aufweisen können. )

6. Ihr dürft keine Peilung über Fahrpläne haben.

7. Es ist SONNTAG!!!

Wie ihr seht hat es das Schicksal nicht gut mit uns gemeint. Ich begann mir langsam sorgen über den 911er(es war mittlerweile halb elf) zu machen und auf welcher Bank ich denn schlafen könnte. Doch eine schicksalhafte Wendung kam schnell. Als wir vom Delta aus fast bis nach Ruhrort gelaufen sind, trafen wir auf Jennifer (immer schwarz angezogen, meistens auch schwarz geschminkt), auf jedenfall war sie sturzbetrunken, hatte aber ein Buch der DVG dabei wo alle Fahrpläne aufgezeichnet waren!!! Ab dem Zeitpunkt war ich wieder glücklich und um 23:20 zu Hause (Kira so um 22:40).

Ich denke wir haben uns das Goldabzeichen verdient.

MISSION ABGESCHLOSSEN

Achja Kira, unsere Gespräche waren wirklich toll, haben endlich mal wieder richtig schön über alles gelabert. HDGDL.

PS: Sorry Petra, dass ich dich nicht habe schlafen lassen. Hoffentlich bist du schnell wieder gesund.

4 Kommentare 27.2.06 11:39, kommentieren

Es geht los!!!/ Das Semikollon

So jetzt ist es soweit, bin schon ganz heiß aufs Schreiben, ich hoffe, ich habe meine Faulheit überwunden und werde schön regelmäßig schreiben, wenn alles funktioniert, hatte gerade noch ein paar Probleme. Ich hoffe diese Probleme lassen sich hier überwinden und es ist nich so wie bei MSN.



Naja was soll man machen. Werde mich wohl über die mit euch verständigen müssen. Aber es gibt noch Hoffnung, ein neuer Pc ist eventuell im Anmarsch, und dann wird vielleicht wieder alles gut.
So eine Blog ist doch auch zum meckern da, oder? Also fangen wir mal an. De Nehrlich meint ich schreibe zu lange Sätze... nun ja, das stimmt vielleicht auch, (schaut euch den ersten Satz an) aber das ist doch kein Grund mir direkt eine Note schlechter zu geben. NUR WEIL ICH ZU LANGE SÄTZE SCHREIBE...
Sie meinte das ,,Problem" hätte sie früher auch gehabt. Ja, schön für dich, krieg ich jetzt eine bessere Note? NEIN, natürlich nicht!!! Aber sie hat mich in die Lehre und Weisheit eines neuen Zeichen eingeführt:

Das Semikollon...oder so ähnlich.
Für alle, die nicht wissen was das ist:

Die beiden ultimativen Hilfen, um ein Semikollon (oder so ähnlich) identifizieren zu können.

1. Das Semikollon ist das Zeichen, dass man für den unendlich Geld Cheat bei Sims braucht. Es wird nachdem Ausrufezeichen geschrieben.

2. Schaut es auch doch einfach an: ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;; ;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;

Das hast du es Nehrlich!!!

Fortsetzung folgt...
ist ja nur mal zur Probe. Und wehe ihr lest nicht den Ganzen Eintrag sonst gibt´s ne Stundenwiederholung.

PS: Schaut mal ob der ,,Über..." Link funktioniert, bei mir irgendwie nicht, habe aber so viel schönes dahin geschrieben.

7 Kommentare 25.2.06 23:45, kommentieren

Werbung